Stefan Iskan, Zukunftsbranche Logistik. Zwischen digitaler Industrialisierung und analoger Herausforderung

Buchbesprechung

Der Einstieg

Erinnern Sie sich an Lemmi und die Schmöker? Diese Kindersendung mit Buchempfehlungen in den siebziger Jahren hat mich jedes Mal fasziniert, wenn das passende Buch in einer Wanne über das Schienensystem lief. Später erfasste mich die gleiche Faszination bei jeder Betriebsführung in einer Auslieferung, ob nun Wannen mit Büchern durch die Etagen der Halle fuhren, Pakete automatisch auf LKWs verladen wurden oder fahrerlose Stapler Paletten einlagerten.

Logistik ist mehr als eine Fahrt von A nach B

Auch wenn von unseren Newsletter-Abonnent*innen nur ein verschwindend kleiner Kreis in der Logistik im engeren Sinne arbeitet, betrifft uns dieses Thema an allen Orten. Deutschland ist Transitland, was wir an der Menge der LKWs auf den Autobahnen merken. Die letzte Meile ist im Versandhandel seit Jahren eine Herausforderung, die Bezahlung der Fahrerinnen und Fahrer ebenso, innerhalb von Unternehmen wird weiter an der Automatisierung gearbeitet und die Supply Chain wird stetig optimiert.

Auf der Beschaffungsseite stellt sich nicht nur die Frage, ob Buchhandlungen die Bestseller für Weihnachten einlagern sollen, weil aufgrund von angekündigter Papierknappheit Lieferengpässe drohen. Kommt es zu weiteren Lieferengpässen bei Chips und anderer Elektronik, weil Schiffe liegenbleiben oder Fabriken in China aufgrund von Corona schließen? Wie weit sind 3D-Druck und die Ergebnisse von LKW-Teststrecken bei Darmstadt und im Münchener Raum?

Logistik ist mehr als reiner Transport

Dr. Stefan Iskan, Professor für Logistik und Wirtschaftsinformatik, ist Spezialist für Transformation in der Logistikbranche. Mit „Zukunftsbranche Logistik“ hat er eine Mischung aus Sach- und Fachbuch geschrieben, das den Blick weitet für die Größe der Disruption. Er rückt öffentlich gehypte Szenarien zurecht, beispielsweise die Wahrscheinlichkeit der Auslieferung von Ware durch Drohnen. Er erläutert aber auch, was uns eher früher als später begegnen wird, weil die Logistik in hoher Geschwindigkeit von der Gaming-Branche lernt.

Lohnende Lektüre mit Horizont-Erweiterungsgarantie.

Neu war mir, wie sehr die Entwicklung in der Logistik mit der Entwicklung im Marketing verknüpft war und ist. Die Auswirkungen der Innovationskraft von Amazon, die Bestrebungen Chinas „One Belt, one Road“ durchzuziehen und damit eine neue Seidenstraße zu etablieren, der Handelskrieg zwischen China und den USA, bei dem es eigentlich um Logistik geht: Wir entkommen weder beruflich noch privat den entsprechenden Auswirkungen.

Iskan gelingt es immer wieder, auch fachfremde Leserinnen und Leser mitzunehmen, weil er die fachspezifischen Fragen in den Kontext von bereits „alltäglich“ gewordenen Anwendungen einfügt, weil man selbst bereits ein Smart Home besitzt oder von Blockchain und intelligenten Städten zumindest gelesen hat.

Ihre Gudula Buzmann

Stefan Iskan, Zukunftsbranche Logistik
Zwischen digitaler Industrialisierung und analoger Herausforderung
Campus Verlag
978-3-593-51371-3

Buchcover Zukunftsbranche Logistik

Zurück

Mehr Informationen anfordern

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an: widerrufen werden.