René Esteban, Do Epic Stuff! Führung nach dem Ende des Change Management

Buchbesprechung

Mit, in und vielleicht auch nach Corona stellt sich die Frage in allen Unternehmensgrößen: Welcher Nutzen soll in den Fokus gestellt werden? Nähe und Nachbarschaft? Leistungsfähigkeit? Innovation oder Inspiration? Die Schaffung von Arbeitsplätzen in einer Region? Nur „systemrelevant“ kann es jedenfalls nicht sein.

Das Kernthema

Aus Sicht von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind die oben angeführten Nutzen-Fragen sogenannte Arbeitstitel. Jeder Nutzen muss fühlbar, erlebbar und begeisternd sein. Das geschieht nicht, wenn man die Menschen nicht einbezieht, sondern nur eine Chef-Idee an die Wand wirft. Der Erfolg hängt davon ab, ob man alle Sinne anspricht, das Ziel bereits mental Realität werden lässt.

Bekanntes Beispiel: Ihr Gehirn kann nicht unterscheiden, ob Sie in eine Zitrone hineinbeißen oder sich das nur vorstellen, es gibt den Befehlt „Speichelfluss“. Daher sollte die Zielerreichung (genau ausmalen) trotz aller Hindernisse (vage bleiben) emotional verankert werden. Wenn das Herz schneller schlägt, weil man so stolz auf das Erreichte ist, ist die Wahrscheinlichkeit hoch genug, die Hürden zu überwinden.

Mögliche Umsetzung

Nicht „Nähe und Nachbarschaft“, sondern die Frage „Was macht unseren Ort lebenswert, was muss es hier geben, was muss erhalten werden?“ kann Kreativität bis zur Schülerpraktikantin freisetzen. Ist es ein Kindergarten? Was kann Ihr Unternehmen dafür tun, wen muss es mit ins Boot holen, wo Kooperationen anstoßen?

Ein Kino wäre auch echt prima? Aber wer macht heute schon ein Kino auf, bei Corona … STOPP! Ein Kino wäre prima – wie soll es aussehen? Wie viele Säle haben? Wann eröffnen? Erst wenn man sich im Kino sitzen sieht, sich freut, wie toll es ist, gerade dieses Kino am Ort zu haben, den Sessel spürt, ist die Sache rund. Und es ist nicht gesagt, ob sich jeder in einem vermeintlich typischen Kino sieht. Denn gerade im Sommer wurde von Eventagenturen eine alte Form neu umgesetzt: Das Autokino auf großen Festplätzen.

Lohnende Lektüre, …

… bei der gerade das nicht bis ins Detail Erklärte, das nicht eins zu eins Übertragbare die Denkrichtung ändern und den Fokus verschärfen kann. Mit vielen Tipps für’s eigene Mentaltraining.

Ihre Gudula Buzmann

René Esteban, Do epic Stuff!
Führung nach dem Ende des Change Management
Campus Verlag, 978-3-593-51194-8

René Esteban, Do Epic Stuff!

Zurück

Mehr Informationen anfordern

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an: widerrufen werden.