Rebekka Reinhard, Wach denken. Für einen zeitgemäßen Vernunftgebrauch

Buchbesprechung

Die Philosophin Rebekka Reinhard schimpft im ersten Teil des Buches ganz schön auf alles was nach binärer Entscheidung, Weltsicht oder binärem Code im Sinne der Computer-Logik aussieht. Doch bevor man sich über das Geschimpfe zu sehr aufregen kann, hat der Text einen gefesselt.

Das Kernthema

Wer schon mal erlebt hat, was Siri unter „leiser“ versteht – und wie weit das von der eigenen Vorstellung der Anweisung abweichen kann -, wird das Schimpfen auf hohem Niveau verstehen: Allein 130 Quellenbelege für den ersten Teil zeugen von Fundierung.

Binär ist „dumpf“ und dieses dumpfe Sehen auf die Welt bedarf nach Ansicht der Autorin dringend der Veränderung. Denn diese Welt ist an sich weder binär noch einfach zu erfassen. Sie ist hingegen chaotisch und ständig in Aufruhr. Im zweiten Teil des Buches geht die Autorin daher darauf ein, wie man mit der Welt wach umgeht, aus dem entweder / oder aussteigt und auch mit dem nicht einzuordnenden Teil des Lebens – und das ist der überwiegende Teil – fertig werden kann.

Perspektivwechsel

Im Prinzip stellen die beiden Teile die zwei grundlegenden Unterschiede der Weltsicht und Welterfahrung zwischen Europa und Asien dar. Wir Europäer mögen zwar VUCA (volatil, unsicher, komplex und zweideutig (ambiguos)) auf unsere Agenda schreiben, sich damit aber wirklich abzufinden, zu arrangieren oder auseinanderzusetzen, gelingt uns in der Regel nicht. Ganz anders die Asiaten, die aus ihrer Tradition her besser mit dem Sowohl-als-auch leben können.

In beiden Teilen schreibt Rebecca Reinhard gut lesbar mit unzähligen Zitaten aus Literatur, Philosophie und Kunst. Guter Einfall: eine Playlist am Schluss, die für jedes Kapitel des Buches einen passenden Sound aufführt.

Ihre Gudula Buzmann

Rebekka Reinhard, Wach denken.
Für einen zeitgemäßen Vernunftgebrauch,
Edition Körber
Gebundene Ausgabe: ISBN 978-3-89684-282-4
E-Book: EAN 9783896845764

Rebekka Reinhard, Wach denken

Zurück

Mehr Informationen anfordern

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an: widerrufen werden.