Tertial-Auswertung

Quartalsbilanzen sind in der Geschäftswelt geläufig. Doch oft macht eine interne Zwischenbilanz zu anderen Zeiten Sinn, dann nämlich, wenn saisonale Effekte zu Verschiebungen zwischen den Quartalen führen.

In diesem Jahr lagen die Ostertage zwei Wochen später als im Vorjahr. Zudem war der Corona-Einfluss 2021 deutlicher zu spüren. Vergleichswerte aus den Vorjahren – vielleicht geht man sogar bis 2019 zurück – führen daher per Quartalsschluss zu einem verzerrten Ergebnis, wenn das Ostergeschäft in jedem Jahr nennenswerten Einfluss auf das Ergebnis hat. Bezieht man die Monate Januar bis April, also das ganze Tertial, in die Betrachtung ein, ist Ostern in jedem Jahr enthalten. Wer dann zufrieden auf das Ergebnis blickt, kann sich an die Planung der nächsten Meilensteine machen.

Vielleicht gibt es an Ihrem Standort weitere besondere Ereignisse, die stets zu etwas anderen Zeiten stattfinden und so auch mal den Monat wechseln. Dann ist wieder Zeit für eine Zwischenbilanz jenseits des Quartals oder Tertials. 

Zurück

Mehr Informationen anfordern

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an: widerrufen werden.