Suchen im Einzelhandel

Es dauert lange, ziemlich lange. Auf der Jagd nach dem Umsatz gibt es Einzelhandelstrends, die Kundinnen und Kunden einiges an Kreativität abverlangen. Wer weiß schon, ob das gesuchte Teil nun eher zu Abendgarderobe, Trauerkleidung, sportlich-leger oder Business gehört? Während sich auf den Ständern mit reduzierter Ware Hemden hier und Hosen dort drängeln, ist man für die aktuelle Mode zwischen Marken, Abteilungen und Etagen unterwegs. Wohl dem, der dann Hilfe findet.

Andererseits gehen wir natürlich auch anlassbezogen shoppen und freuen uns dann, wenn wir in einer einzigen Abteilung ein ganzes Outfit finden, dass uns die Sucherei erspart. Und wir gehen los, ohne Anlass, ohne konkreten Bedarf, und lassen uns inspirieren. Wann wir was tun, versuchen Handelsexperten zwar immer genauer vorherzusagen, doch wer seine Kundinnen und Kunden genau kennt, wird einzelne Highlights setzen, anstatt den ganzen Laden umzuräumen. Was auf jeden Fall hilft: qualifizierte Hilfe verfügbar halten, also auf keinen Fall an gutem Personal sparen. Dann verlassen die mühsam erreichten Zielgruppen nicht wortlos und frustriert den Laden, sondern kommen gerne wieder. Gute Beratung könnte das neue Alleinstellungsmerkmal werden.

PS: Ersetzen Sie das Kleidungsbeispiel gerne durch Werkzeug, Bücher, Haushaltswaren, Gewürze, Pflanzen, Wolle oder Kerzen.

 

Zurück

Mehr Informationen anfordern

Was ist die Summe aus 4 und 5?

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eingegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage zu. Die Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft per E-Mail an: widerrufen werden.