Aktuelles

Wir halten Sie hier uns im Newsletter über relevante Themen auf dem Laufenden. Sie erreichen uns telefonisch (06352/789758) oder über das Kontaktformular.

Der Architekt Oskar Niemeyer, geboren 1907 in Rio de Janeiro, hat mit 104 Jahren kurz vor seinem Tod im Dezember 2012 über sein Leben und seine Arbeit gesprochen. Seine Gedanken, 2012 erschienen und seit 2013 auf Deutsch verfügbar, gelten über das Erscheinungsjahr des Bändchens hinaus und beinhalten Impulse für heute.

Ein Jahr mit neuen Gewohnheiten ist ausreichend Zeit, um dauerhafte Spuren im Alltag zu hinterlassen.

Betriebsintern haben sich zahlreiche Händler und auch einige Gastronomen in einen Versandhandel verwandelt. Wo der Handel zwischenzeitlich wieder öffnen durfte, hat das Team zuvor den Laden wieder auf Publikumsverkehr umstellen müssen, ...

Regatta mit alten Segelbooten

Im Nachklang zahlreicher Online-Veranstaltungen war zu lesen: Es haben Leute teilgenommen, die aufgrund der Entfernung nie zur Live-Veranstaltung gekommen wären.

Die Philosophin Rebekka Reinhard schimpft im ersten Teil des Buches ganz schön auf alles was nach binärer Entscheidung, Weltsicht oder binärem Code im Sinne der Computer-Logik aussieht. Doch bevor man sich über das Geschimpfe zu sehr aufregen kann, hat der Text einen gefesselt.

Die unmittelbarste Gelegenheit zur Spannungsreduktion kam im Januar per WhatsApp. Eine angenehme, ruhige Frauenstimme führt mich sprachlich professionell in eine entspannte Sitzhaltung. Beide Füße fest auf dem Boden soll ich meine Wirbelsäule aufrichten und den Atmen fließen lassen, die anschließenden Worte einfach nachsprechen ...

"Oh wie krass!"

So ist der erste Eindruck beim Betrachten des Bildes. Menschen, die so dicht beieinander stehen – geht das überhaupt?

Unsere Reaktion zeigt, wie sehr wir schon in neuen Realitäten denken. Aber geht Verbundenheit überhaupt, wenn man sich räumlich nicht nah sein kann? Die Alternativen zu räumlicher Nähe ...

Mentaltraining und -coaching sind heute im Spitzensport selbstverständlich. Aber auch im Berufsleben setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass Erfolg oft eine Kopfsache ist. In seinem Buch verrät Michael von Kunhardt uns anhand von vielen Erfolgsstories, was Mentalgiganten anders machen.

Wissen Sie eigentlich, was Ihnen guttut? In diesem Satz ist „eigentlich“ das Schlüsselwort. Eigentlich heißt, dass man etwas weiß oder zumindest ahnt, dem aber nicht (mehr) folgt.

Außenstehende merken am Tonfall, am Blick und der Körperhaltung, ob die Entscheidung gegen das „eigentlich“ mit Freude oder mit schlechtem Gewissen verbunden ist. Selbst kommt man aber oft nicht aus den ganzen "Eigentlichs" heraus ...

Eine Besprechung kurz vor Weihnachten gilt wie immer einem besonderen Titel, der auf den ersten Blick nichts mit Wirtschaft, Personalwesen oder Marketing zu tun hat. Von van Gogh bis Roy Lichtenstein, von Collage bis zu verfremdeten Alltagsobjekten wird jeder bei den 20 Kunstbeispielen ...

Strichmännchen-Zeichnung mit beine überkreuzt

Neue Ideen haben es leichter, wenn man entspannt ist oder wenn etwas Ungewöhnliches passiert. Diese Erkenntnis macht sich eine Bewegungsübung zu Nutze, die sich mit normaler körperlicher Beweglichkeit leicht durchführen lässt.

In einem „normalen“ Jahr hätte ich behauptet, dass „Do epic Stuff!“, frei übersetzt „Tu etwas Sinnvolles, etwas, auf das alle stolz sein können“, allein für Großunternehmen bzw. Konzerne geschrieben sei. Doch mit, in und vielleicht auch nach Corona stellt sich die Frage in allen Unternehmensgrößen: Welcher Nutzen soll in den Fokus gestellt werden?

Während für Sie Ihr Hygiene-Konzept längst Alltag ist und Sie es nicht mehr für erwähnenswert halten, zeigen die offiziellen Kundenzahlen der Innenstädte nach unten. Wer Sorge hat, es könne zu eng werden, wird das Einkaufen kurz halten. Die Frage, welche Mengen man im Laden verkaufen kann, ist also noch schwerer zu beantworten als in den vergangenen Jahren.

Newsletter

Mit einer Anmeldung für unseren Newsletter erhalten Sie Impulse für Ihren Berufsalltag in Handel, Dienstleistung und Freiberuflichkeit.


Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden.